Wer liest am besten vor?

10. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Aktuell, Die Schulleitung informiert

Es ist schon eine besondere Herausforderung für einen Jungen oder ein Mädchen der sechsten Klassenstufe, wenn es heißt, bei einem Vorlesewettbewerb gegen sieben andere Konkurrenten anzutreten. So jedenfalls waren die Voraussetzungen, als kürzlich die jeweils klassenintern ermittelten zwei besten Vorleser sich im friedlichen, literarischen Vorlesewettstreit einem kritischen Publikum stellten. In der ersten Runde wurde zunächst eine individuell ausgewählte Textstelle aus einem Buch eigener Wahl vorgetragen. Darauf folgte die Herausforderung, einen von den prüfenden Lehrern Stefanie Berlinger, Ulla Forster, Manfred Lutz und Markus Wild-Schauber ausgewählten Buchauszug möglichst fehlerfrei, in klar verständlicher Sprache, sinnerfassend und nicht zu schnell vorzulesen. Schließlich ergab die faire und von den zuhörenden Mitschülerinnen und Mitschülern mit viel Applaus bedachte Qualifikation folgende Ergebnisse: Klassenbeste Leser waren in der 6a Max Götzmann  und Julia Krasemann, in der 6b Saskia Wild, in der 6c Saskia Hölz und Tamara Weber und in der 6d Elisa Kohm und Marc Schorpp. Für ihr Engagement und ihren Lese-Eifer erhielten diese Klassensieger jeweils ein Buchgeschenk aus den Händen von Rektorin Waltraud Drexler, die alle Beteiligte kräftig ermutigte, auch künftig „zu schmökern“ und sich dem Abenteuer Lesen immer wieder neu und voller Begeisterung zu widmen.

siegerin-vorlesewettbewerb-saskia-wild-8b-2-12-16

Zur Gesamtsiegerin wurde Saskia Wild aus der 6b gekürt. Sie erhielt neben dem Preis für die klassenbeste Leserin noch ein weiteres Buchgeschenk von der Rektorin als Anerkennung für ihren Gesamtsieg. (Foto: M. Wild-Schauber)

 

 

 

 

 

Last edited by H. Schmitt on 10. Dezember 2016 at 18:53

Keine Kommentare möglich.